Herzlich Willkommen auf der Homepage der Diepholzer SPD

Ingo Estermann

Ich begrüße Sie auf den Internetseiten des SPD Ortsvereins der Stadt Diepholz.

Ein lebenswertes Diepholz - mit uns für alle. Wir bedanken uns für das uns bei der Kommunalwahl geschenkte Vertrauen und können nur sagen: Packen wir es an! Als Ortsverein wollen wir eine Quelle guter Ideen für die Stadt Diepholz sein. Ideen, die nachhaltig etwas positiv bewirken.
Als Richtschnur dient uns unser kommunalpolitisches Wahlprogramm,  sowie die Ergebnisse kontinuierlicher Bürgerbeteiligung.

Einige unserer wichtigsten Ziele der nächsten Jahre sind:

-Kontinuierliche Bürgerbeteiligung mit Bürgerhaushalt und Bürgerforen

-Mehr Schulkindbetreuung- und Förderung - auch in den Ferienwochen

-Inklusive Beschulung

-Sanierung und Erhalt des Freibades im Müntepark

-Besserer Vernetzung der vielen sozialen Angebote

-Kampf für den Erhalt unserer Gewässer

-Investitionen in eine flanierfreundliche Innenstadt

-Ausbau der Angebote der durch uns initiierten Wirtschaftsförderung

-Barrierefreie und sicherere Verkehrsplanung

-Mehr Veranstaltungen auf dem Marktplatz

-Präventionsarbeit zur Kriminalitätsbekämpfung


Entscheidend ist jedoch das Engagement möglichst vieler Menschen.
Wenn Sie Ihre Ideen einbringen wollen, fühlen Sie sich bei uns dazu jederzeit herzlich eingeladen.

Sollten sich noch Fragen ergeben, sprechen Sie uns als Vorstands-, Ratsmitglieder oder Sprecher der Arbeitsgruppen persönlich an. Natürlich können Sie uns auch eine E-Mail über das Kontaktformular zukommen lassen.


Ihr

Ingo Estermann
Vorsitzender

 

 

Aktuelle Meldungen

Alle Meldungen
 
 

Verlässlichkeit in der Politik“ am Beispiel Feuerbestattungsanlage (Krematorium) in Diepholz

Leserbrief von Ratsfrau Marta Sickinger:
Verwaltungsspitze mit Wirtschaftsförderung und Investoren finden Anfang 2015 einen aus ihrer Sicht geeigneten Standort: ein städtisches Grundstück im Osten von Diepholz. Dieser Standort wird von der Ratsmehrheit aus CDU/FDP bis zur Ratssitzung am 21.04.16 verteidigt mit der Begründung, ihre politische Unterstützung für dieses Bauprojekt an dieser Stelle sei zuverlässige Politik. mehr...

 
 

Transparenz als unbedingte Notwendigkeit in der Kommunalpolitik. Zum Streit um das Krematorium in Diepholz

„Der Vorwurf der Bürgermeisterkoalition aus CDU und FDP, die SPD sei in dieser Frage unzuverlässig ist nachweislich falsch“, teilte SPD-Ratsmitglied Professor Dr. Winfried Schröder mit: „Wenn man sich die Sitzungsprotokolle des Umwelt- und Planungsausschusses anschaut ist z.B. im Protokoll der Fachausschusssitzung vom 12. Juni 2015 die von Beginn an geäußerte Kritik nachzulesen: „RH Manfred Albers erklärt, dass die SPD-Fraktion noch nicht sicher ist, ob der beste Standort für den Bau eines Krematoriums mit der Dieselstraße gefunden wurde.“ mehr...

 
 

Diepholz sucht...

Diepholz sucht über Ostern nicht nur Ostereier. Unter dem Motto „Diepholz sucht“ stellt die Diepholzer SPD ihre diesjährige Osteraktion und lädt die Bürger ein, ihre Ideen für ihre Stadt zu präsentieren. „Dazu werden über Ostern Postkartenkarten verteilt, auf denen ein Osterhase den Betrachter einlädt: „Haben Sie Ideen für Diepholz? Was müsste sich verändern?“, erklärt Ratsfrau Ljiljana Zeisler (SPD). Diejenigen, die sich über Ideen Gedanken machen und eine Idee einsenden nehmen an einer Verlosung teil, wo es Preise, aber u. mehr...

 

Aktuelles aus Niedersachsen

Zum Landesverband
 
Detlef Tanke mit Karl Finke

Warum Integration alle angeht: Karl Finke im Gespräch

Er macht sich stark für die Beteiligung aller: Karl Finke (rechts im Bild) - Genosse, Bundesvorsitzender von Selbstaktiv und Präsident des Behinderten-Sportverbandes Niedersachsen - steckt mitten in den Vorbereitungen für die Special Olympics vom 6. bis 10. mehr...

 
Deutschlands dienstälteste Genossin: Luise Nordhold

Deutschlands dienstälteste Genossin

Länger als sie ist keiner bei der SPD dabei: Luise Nordhold (99) aus dem Ortsverein Ritterhude, Bezirk Nord-Niedersachsen, ist am 1. April 1931 in die SPD eingetreten und feiert somit somit ihr 85-jähriges Parteijubiläum. Zählt man ihre Zeit bei den Rotfalken mit, sind es sogar 89 Jahre, während der Luise Nordhold aktiv in der SPD war - so lange wie keiner zuvor. mehr...

 
Detlef Tanke

Bezahlbare Wohnungen gehören zu einem guten und sicheren Leben

„In der heutigen Landtagsdebatte hat sich wieder einmal gezeigt: Für die schwarz-gelbe Opposition steht nicht das Wohl der Menschen im Vordergrund“, zeigt sich SPD-Generalsekretär Detlef Tanke empört und enttäuscht. „CDU und FDP haben sich stattdessen klar zur Profitmacherei auf dem Rücken von Mieterinnen und Mietern bekannt. mehr...

 
Die Rede Stephan Weils auf dem Landesparteitag Braunschweig am 9. April 2016.

"Wir sind Experten für gesellschaftlichen Zusammenhalt"

Der Landesparteitag der SPD Niedersachsen in Braunschweig hat sich konstituiert. Stephan Weil, Landesvorsitzender und Ministerpräsidenten machte in seiner Rede deutlich, worauf es den Sozialdemokraten in Niedersachsen ankommt. "Wir sind Experten für gesellschaftlichen Zusammenhalt, und um nichts weniger geht es bei der Integration der Flüchtlinge". mehr...

 

Stephan Weil als Landesvorsitzender wiedergewählt

Stephan Weil wurde als SPD-Landesvorsitzender beim Landesparteitag in Braunschweig mit großer Mehrheit wiedergewählt: 94,6 Prozent der Delegierten bestätigten Weil in seinem Amt. Bei 202 gültigen Stimmen stimmten 191 mit Ja, zehn mit Nein (4,95%); eine Enthaltung (0,5%) gab es. mehr...

 
Die Rede Stephan Weils auf dem Landesparteitag Braunschweig am 9. April 2016.

"Wir sind Experten für gesellschaftlichen Zusammenhalt"

Der Landesparteitag der SPD Niedersachsen in Braunschweig hat sich konstituiert. Stephan Weil, Landesvorsitzender und Ministerpräsidenten machte in seiner Rede deutlich, worauf es den Sozialdemokraten in Niedersachsen ankommt. "Wir sind Experten für gesellschaftlichen Zusammenhalt, und um nichts weniger geht es bei der Integration der Flüchtlinge". mehr...

 
 
 

So steht die SPD Niedersachsen zu ...

Schließen
 

Arbeit

Arbeit

Gute Arbeit kommt nicht von selbst, die Politik muss Rahmenbedingungen schaffen: Kernthema der SPD.

 

Bildung und Qualifikation

Bildung und Qualifikation

Jeder hat das Recht auf optimale Bildung. Sie ist der Schlüssel für ein selbst bestimmtes Leben.

 

Energie

Energie

Atomkraft ist out. Wir müssen mehr in Erneuerbare Energien investieren und Technologien entwickeln.

 
 

 

Europa

Europa

Die SPD begreift Europa als Chance. Hier werden wichtige Zukunftsentscheidungen gefällt.

 

Gesundheit

Gesundheit

Gesund sein ist kein Privileg der Reichen: Solidarische Finanzierung sichert zudem stabile Beiträge.

 
 

 

Sozialstaat

Sozialstaat

Die Gemeinschaft muss sich organisieren, um Ungleichheiten und Ungerechtigkeiten auszugleichen.

 

Umwelt und Nachhaltigkeit

Umwelt und Nachhaltigkeit

Unsere Ressourcen klüger nutzen. Nur so schützen wir die Natur und sind gleichzeitig produktiv.

 

Wirtschaft

Wirtschaft

Wirtschaft braucht Freiheit und Regeln. Sie soll den Menschen dienen, nicht umgekehrt.