Flugplatz künftig nutzbar?

 

Die Planungen der Bundesregierung werden zu erheblichen Veränderungen auf dem Fliegerhorst Diepholz führen. Als Antrag möchte die SPD, dass die Verwaltung prüft, inwieweit der Flugplatz Diepholz-Dümmerland GmbH die Landebahn des Fliegerhorstes nach Abzug des Regiments und Aufgabe der militärischen Nutzung weiter als zivilen Flugplatz nutzen kann.

„Die im Antrag genannte Frage soll vor Ablauf der Nutzung durch die Bundeswehr geklärt werden“, begründet Fraktionssprecher Manfred Albers. Man wolle frühzeitig Klarheit darüber zu gewinnen, ob eine weitere zivile Nutzung möglich ist und wenn ja, unter welchen Bedingungen. „Die Erfahrungen der Stadt Diepholz mit dem Gleisanschluss des Fliegerhorstes sollten uns veranlassen, die Fragen zeitnah zu klären“, fordert stellv. SPD-Fraktionsvorsitzender Herbert Heidemann.

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.