Unterschriftenaktion Kapellenkamp

 

Die SPD-Fraktion beantragt im Diepholzer Stadtrat, dass im Bereich der Straße "Am Kapellenkamp" unter Beteiligung der Anwohner eine wirksame Verkehrsberuhigung eingerichtet wird.

Der Kapellenkamp wird, so heißt es im Antrag, vielfach als Durchgangsstraße genutzt. Zusätzlich wird in den Morgenstunden und am Mittag die Straße in einem hohen Maß für den Verkehr zur /nach der Schule genutzt. Geschwindigkeitsübertretungen sind mehr als häufig.
Auslöser dieses Antrags ist eine parteiunabhängige Unterschrifteninitiative der dortigen Anwohner. Diese möchten eine Verbesserung der jetzigen Situation erreichen und erhoffen sich im Rat eine parteiübergreifende Unterstützung. Nahezu jedes Haus hat sich an der Initiative beteilt, so dass ca. 60 Unterschriften zustande kamen. Diese wurden an den Ratsherrn Ingo Estermann (SPD) übergeben. Oft wird bei Verkehrsberuhigungen im Rat diskutiert ob diese wirklich notwendig seien, oder ob die Bürger das wirklich möchten. „Diese Fragen beantworten sich hier von selbst mit ja. Eine solche Bürgerinitiative darf keine verantwortlich arbeitende Fraktion ignorieren“, so Ingo Estermann.
 

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.