Ruken Aytas besucht Private Hochschule

 

v.l.Prof. Dr. Ludger Bölke, Ruken Aytas, Sonja Syrnik, Marta Sickinger

 

 

Bildung ist der Schlüssel für die Zukunft!

„Ich bin wirklich beeindruckt, welche Möglichkeiten die PHWT am Standort Diepholz bietet.“ Mit diesem Resümee bedankte sich Ruken Aytas (SPD) bei Prof. Ludger Bölke am Ende eines sehr informativen Besuches bei der Privaten Hochschule für Wirtschaft und Technik (PHWT). Der Präsident und Geschäftsführer der PHWT hatte sich die Zeit genommen, der SPD-Kandidatin für das Bürgermeisteramt in der Kreisstadt, einen Einblick in die dualen Studiengänge der Hochschule zu geben.

 

Nachdem im vergangenen Monat das neue Zentrum für Mechatronik und Elektrotechnik (ZME) offiziell in Dienst gestellt werden konnte, haben sich das Studienangebot und die Möglichkeiten für den Lehrbetrieb am Standort Diepholz noch einmal deutlich verbessert, erklärte Bölke.  Er machte deutlich, dass sich mit der Verlagerung der Studiengänge Elektrotechnik und Mechatronik von Oldenburg sowohl die Zahl der Studierenden, wie auch die der Lehrenden am Standort Diepholz erheblich erhöht habe. Damit kann die PHWT den 180 Betrieben, mit denen sie in der Region kooperiert, in Zukunft noch bessere Möglichkeiten bei der Mitarbeiterqualifizierung und beim Technologietransfer bieten.

Die Organisation des Studienbetriebs und die Ausstattung der Labor- und Lehrräume interessierten Ruken Aytas, die selbst ein naturwissenschaftliches Studium absolviert hat, besonders. Ein intensiver Meinungs- und Erfahrungsaustausch zum sich ändernden  Hochschulbetrieb war ebenso Gegenstand des Besuches, wie die Wohnraumsituation für Studenten. Die auch schon an anderer Stelle angesprochene Notwendigkeit, einer Neugestaltung des Mensabetriebs auf dem Campus, können die Sozialdemokraten gut nachvollziehen. „Hier wird es darum gehen, alle Akteure am Bildungscampus einzubinden, um den unterschiedlichen Belangen gerecht zu werden. Bildung ist der Schlüssel für die Zukunft“, erklärte Aytas.

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.