Nachrichten

Auswahl
 

SPD beantragt erneut Förderprogramm „Jung kauft alt“

Die SPD-Fraktion im Rat der Stadt Diepholz hat ihren Antrag für ein Förderprogramm vom April 2011 erneut in die Beratungen eingebracht. Das Programm „Jung kauft alt“, das junge Familien beim Erwerb älterer Häuser unterstützten soll, hatte die Ratsmehrheit seinerzeit vertagt und nicht weiter beraten. "Wir Sozialdemokraten wollen Diepholz als attraktiven Wohnstandort weiterentwickeln. Für junge Familien soll Diepholz ein anziehender Lebensmittelpunkt sein. Den Gebäudebestand wollen wir energetisch zukunftsfähig machen und in seinem Wert dauerhaft sichern. mehr...

 
 

Überquerung Willenberg

Anfang April hatte der Ausschuss für Stadtentwicklung, Planung und Umwelt über die Neugestaltung des Verkehrsknotenpunktes Postdamm-Willenberg beraten und diese Maßnahme leider für ca. 5-7 Jahre mit schwarz-gelb-grüner Mehrheit vertagt. mehr...

 
 

Bedarfsgerechter Wohnraum

Die SPD-Fraktion hatte in der Sitzung des Ausschusses für Stadtentwicklung, Planung und Umwelt am 24. April beantragt, die Stadtverwaltung Diepholz möge Initiativen ergreifen, preiswerten Wohnraum in jeweils angemessener Größe und Ausstattung für z.B. kinderreiche Familien, Alleinerziehende, Alleinstehende und Studierende bereitzustellen. Daran knüpfte sich eine z.T. hitzige Debatte an, die darin gipfelte, dass die Mehrheitsfraktionen von CDU und FDP den SPD-Antrag geschlossen ablehnte. mehr...

 
 

Biosphärenreservate: Modelle für Bürgerbeteiligung in Sachen Nachhaltigkeit

Fraktion und Vorstand der SPD Diepholz haben anlässlich ihrer gemeinsamen Klausursitzung am 19. April ihr AKTIONSPROGRAMM 2013 mit den Schwerpunkten Bildung / Soziales, Stadtentwicklung und Nachhaltigkeit verabschiedet.
Im Vorfeld der Klausursitzung hat die Landesregierung bestätigt, noch vor der Sommerpause die Vorranggebiete für Torfabbau aus dem Landesraumordnungsprogramm zu streichen. Die intensive Landwirtschaft auf Moorböden soll reduziert werden, um Moore als natürliche Kohlenstoffspeicher und Schwerpunkte der Biodiversität zu sichern. mehr...

 
Gemeinsam für Diepholz
 

Verkehrsberuhigung Graftlage

Eine sachliche und konstruktive Diskussion bestätigte, wie wichtig für die Straße Graftlage ein erneutes politisches Engagement für mehr Verkehrssicherheit ist. Rund 20 Anwohner erschienen auf Einladung des SPD Ortsvereins, um sich bei einem politischen Abend über die neuen Entwicklungen zu informieren. In seiner Begrüßung betonte SPD-Vorsitzender und Ratsherr Ingo Estermann zunächst, dass man immer zuerst mit den Bürgern den Dialog suche, bevor man konkrete Anträge stelle. mehr...

 
 

Ganztagsschulen in Diepholz mit verbesserter Ausstattung

Wie können die Ganztagsschulen in Diepholz mit mehr Lehrerstunden bzw. weiteren Ressourcen ausgestattet werden, damit die vorhandenen Angebote weiterentwickelt werden? Mit dieser Frage beschäftigte sich die Diepholzer SPD und brachte eine Initiative für den Schulausschuss der Stadt auf den Weg. Auf der nächsten Sitzung des Ausschusses für Bildung und Jugend soll der TOP Ganztagsschulen eingerichtet werden. „Dort wird es dann eine Vorstellung der neuen Erlasse des Kultusministeriums geben“, berichtet SPD-Fraktionsvorsitzender Manfred Albers. mehr...

 
 

Ganztagsbetreuung im Schulzentrum

Derzeit verfügen bestimmte Schulen aus unterschiedlichen Gründen noch über kein Ganztagsangebot, so dass eine ausreichend vorhandene Deckung des Bedarfs an Tagesbetreuung nicht automatisch angenommen werden kann. Die Diepholzer SPD möchte, dass zum Schuljahr 2013/14 an Schulstandorten, wo noch keine Ganztagsschule besteht, die Einrichtung von Hortangeboten – so auch im Diepholzer Schulzentrum- ermöglicht wird. mehr...

 
 

Projektgruppe Innenstadt einrichten

Wie geht es weiter in der Diepholzer Innenstadt? Nach einem Gespräch mit der Fördergemeinschaft ergreift die SPD nun eine Initiative. „Wir stellen den Antrag, dass der Wirtschafts- und Finanzausschuss der Stadt Diepholz die Fördergemeinschaft Lebendiges Diepholz zu einem regelmäßigen Meinungs- und Informationsaustausch einlädt“, erklärt Ausschussvorsitzender und Ratsherr Bernt Streese. Mindestens einmal jährlich sollen Fragen, die die Entwicklung der Innenstadt betreffen und beeinflussen, gemeinsam beraten werden“, ergänzt Fraktionsvorsitzender Manfred Albers. mehr...

 
 

Arbeitsgruppe Innenstadt einrichten

Wie geht es weiter in der Diepholzer Innenstadt? Nach einem Gespräch mit der Fördergemeinschaft ergreift die SPD nun eine Initiative. „Wir stellen den Antrag, dass der Wirtschafts- und Finanzausschuss der Stadt Diepholz die Fördergemeinschaft Lebendiges Diepholz zu einem regelmäßigen Meinungs- und Informationsaustausch einlädt“, erklärt Ausschussvorsitzender und Ratsherr Bernt Streese. Mindestens einmal jährlich sollen Fragen, die die Entwicklung der Innenstadt betreffen und beeinflussen, gemeinsam beraten werden“, ergänzt Fraktionsvorsitzender Manfred Albers. mehr...