Nachrichten

Auswahl
 

SPD fordert die Sanierung des Freibades

Der Sommer und damit auch die Freibadsaison 2010 neigen sich dem Ende zu. Wie die Saison wirtschaftlich abschließen wird, ist noch offen, dass sich der Sanierungsstau im Freibad nicht von alleine auflösen wird, bleibt eine Tatsache. Im Sanierungsgutachten der Firma Altenburg vom Sommer 2009 war von 3,5 bis 4 Mio. € für das Freibad die Rede. Um sich vor Ort über die Probleme und notwendigen Maßnahmen zu informieren, organisierte Marta Sickinger (SPD) einen Besuch für die SPD-Stadtratsfrakion im Freibad "Müntepark." mehr...

 
 

Konzept für Bremer Eck gefordert

Die Fertigstellung des Bremer Ecks ist abzusehen und bietet aus Sicht der Diepholzer SPD in der Umfeldgestaltung Chancen für neue Initiativen, die sie mit heimischen oder externen Unternehmern rechtzeitig erörtern wollen. Ziel der SPD ist, das Bremer Eck als Eingangsportal zur Stadtmitte attraktiv zu gestalten, um vielleicht ein Magnet mit Erlebnis- und Aufenthaltsqualität zu schaffen. mehr...

 
 

Weiter mit Gastronomie im Hallenbad

Wenn es nach dem Willen der CDU-geführten Mehrheit im Rat der Stadt Diepholz geht, werden die Besucher des Hallenbades Delfin mit Beginn der neuen Saison ohne Gastronomie und Sauna auskommen müssen. Beide Einrichtungen sollen geschlossen werden. Der städtische Haushalt soll um jährlich 10.000 Euro entlastet werden. "Die Gastronomie und die Sauna im Hallenbad müssen bleiben! Der Schaden, der durch eine Schließung entsteht wird ungleich größer sein. Wir fordern die Ratsmehrheit auf, ihre Schließungspläne aufzugeben," erklärte der Vorsitzende der SPD Fraktion Manfred Albers. mehr...

 
 

Vorwärts mit der Mollerstraße

Die Umgestaltung der Mollerstraße kann immer noch nicht weiter geführt werden. Die Diepholzer SPD wünscht sich endlich eine Entscheidung. Mit Blick auf die weiteren Beratungen sprechen sich die Diepholzer Sozialdemokraten weiterhin für eine Teilung der Verkehrsfläche durch Errichtung einer mittigen Grünachse mit zwei getrennten Fahrbahnen aus. Sie unterstützen damit die Position von Bürgermeister und Stadtverwaltung. mehr...

 
| 1 Kommentar
 

Zukunftsgespräch Diepholzer Bäder

Nachdem im Hau-Ruck-Verfahren das Bädergutachten der Stadtwerke Huntetal in den Ausschüssen behandelt wurde, hat nun die SPD-Fraktion Diepholz dieses Gutachten einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt. In zwei Arbeitsgruppen, die von Sigrid Appenroth, Patricia Staebener, Herbert Heidemann und Ingo Estermann moderiert wurden, diskutiere man,, welche Veränderungen es in den Bädern geben sollte, um die Defizite zu senken. Die ca. 50 Teilnehmer waren sich einig, die Bäder an den jetzigen Sandorten zu erhalten, aber die Attraktivität mit geringen Mitteln zu erhöhen. mehr...

 
 

Gespräch mit Elternvertretern der Realschule

Zahlreichen Besuch von Elternvertretern des Schulzentrums erhielten die Diepholzer Sozialdemokraten während ihres letzten Treffens im Soldatenheim Haus Herrenweide.
Die anwesenden Eltern begrüßen den SPD-Antrag auf Einberufung einer öffentlichen Sonderausschusssitzung des städtischen Bauausschusses. Mit dem Antrag verfolgen die Sozialdemokraten das Ziel, Eltern Lehrer und Schüler an einen Tisch zu holen, um vor und während der Sommerferien aus Sicht der Betroffenen absolut notwendige Kriterien einer professionellen Neuplanung des Schulzentrums zu erarbeiten. mehr...

 
 

Zeit nicht weiter verschlafen

Diepholz bekommt eine neue Mediothek. Im Oktober soll das Gemeinschaftsprojekt eingeweiht werden. Seit 2003 wurde die Idee entwickelt und steht jetzt kurz vor ihrer Verwirklichung. Ein schlüssiges Konzept zur Flächennutzung und verkehrlichen Erschließung gibt es allerdings nicht. „Es kommt einem Schildbürgerstreich nah, dass es immer noch kein Konzept gibt. Die Betroffenen im Schulzentrum wurden bislang nicht beteiligt,“ erklärte SPD-Fraktionssprecher Manfred Albers. mehr...

 
 

Runder Tisch Schulzentrum gefordert

Eltern, Schüler und Lehrer im Schulzentrum wollen geklärt wissen, wie die verkehrliche Erschließung des Schulzentrums nach Fertigstellung der Mediothek vorangeht. In den letzten Wochen fand zwischen Schulvertretern und Kommunalpolitikern der SPD ein intensiver Austausch statt. Hierbei spielt die Frage nach zusätzlichen Parkplätzen ebenso eine Rolle, wie die künftige Gestaltung und Abgrenzung der Aufsichtsbereiche. mehr...

 
 

Perfekt ausgekocht

Gut, günstig und ohne allzu großen Aufwand kochen. Mit diesem Ziel erarbeiten die Aktiven der Diepholzer Platte plus derzeit ein Kochbuch mit vielen interessanten, aber einfach herzustellenden Rezepten. Kochideen der Diepholzer Bürger sollen dieses Buch mit Leben füllen. Auch die Mitglieder des Diepholzer SPD-Vorstandes beteiligen sich an dem Projekt. Sie kochten zwei Rezepte aus, damit sie in dem Buch nachgelesen und nachgekocht werden können. Selbst gekocht und buchgerecht fotografiert wurden die einzelnen Arbeitschritte in der Küche der Kreisvolkshochschule. mehr...