Nachrichten

Auswahl
 

Chancen Richtig nutzen - Bürger diskutieren mit der SPD-Fraktion

„Diepholz ist unsere gemeinsame Stadt. Neue Chancen muss man richtig nutzen.“ Das war das Motto mit dem die Diepholzer SPD-Stadtratsfraktion die Diepholzer Bürger zu einer Veranstaltung über das Thema Stadtentwicklung in den Ratssaal eingeladen hatte und den Abend eröffnete.
Über 50 Bürgerinnen und Bürger nutzten diese Gelegenheit. Diskutiert werden sollte über die künftige Stadtentwicklung in den Bereichen Marktplatz, die Entwicklung des Bremer Ecks und die Gestaltung des Schlossareals mit der Münte. mehr...

 
 

Jusos sind besorgt über Wahlbeteiligung

„Was da passiert ist, das ist eine Schande“ – nicht bloß der Wahlausgang machte die Jusos betroffen.
Als Ingo Estermann, Unterbezirksvorsitzender in Diepholz, den Fokus auf die Wahlbeteiligung richtete, fand er absolute Zustimmung mit seiner Analyse.
„Das ist schlecht für die Demokratie und gut für die extremen Parteien“, warf eine Genossin beim Vorstandstreffen am Dienstag dazu ein. Die Betroffenheit war deutlich spürbar. mehr...

 
 

Die Zeit ist reif: Haushalt 2008

Die SPD-Stadtratsfraktion drängt auft eine möglichst schnelle Beratung zum Haushalt 2008 Die SPD fordert den Bürgermeister der Stadt Diepholz auf, für die Ratssitzung Anfang März einen den rechtlichen Bestimmungen genügenden Haushaltsplanentwurf 2008 vorzubereiten.
„Ziel muss es sein, nicht nur einen genehmigungsfähigen, sondern auch einen soliden Haushalt 2008 in der Ratssitzung am 06. März 2008 zu verabschieden,“ erklärte SPD-Fraktionssprecher Manfred Albers. mehr...

 
 

SPD-Vorstand beschäftigt sich mit Schließung der Geburtshilfe

Im Rahmen seiner letzten Sitzung beschäftigte sich der Vorstand des SPD-Ortsvereins der Stadt Diepholz mit der geplanten Schließung der Geburtshilfe.
„Wir kritisieren, dass nach Ansicht der Landesregierung in einer Kreisstadt wie Diepholz 700 Geburten mindestens erreicht sein müssen, damit eine Geburtshilfe machbar ist. Der ländliche Raum wird unter solchen Bedingungen auf lange Sicht ausbluten“, erklärte der Vorstand nach der Sitzung. mehr...

 
 

Geburtshilfe weiter sicherstellen - Es geht um die Versorgung im ländlichen Raum

Die mögliche Schließung der Geburtshilfe in Diepholz wollen die Sozialdemokraten in der Kreisstadt nicht einfach hinnehmen.
Das Niedersächsische Sozialministerium, der Klinikverbund St. Ansgar aber auch der Landkreis stehen nach Auffassung der Sozialdemokraten in einer besonderen Verantwortung, die medizinische und damit auch die geburtshilfliche Versorgung im südlichen Landkreis Diepholz sicherzustellen. mehr...

 
Grundschule Aschen
 

Grundschule Aschen – SPD kämpft für dauerhaften Erhalt

Die Grundschule Aschen steht auf dem Prüfstand. Es fanden bereits die ersten Versammlungen der Arbeitsgruppen statt, die über die Zukunft der Grundschule beraten sollen.
Die SPD erklärt ein eindeutiges Bekenntnis zum Erhalt der Aschener Grundschule.
Die Bürgerinnen und Bürger können darauf zählen, dass sich die SPD-Mitglieder des Schulausschusses, Herbert Heidemann, Patricia Staebener und Ingo Estermann, in diesen Arbeitgruppen für die Erarbeitung entsprechend zukunftsfähiger Konzepte einsetzen werden. mehr...