Nachrichten

Auswahl
 

Schrottruinen

Die Diepholzer SPD verfolgt weiter das Thema Schrottimmobilien. Das Bundesumweltministerium hat nun einen Leitfaden zum Umgang mit Schrottimmobilien herausgegeben. „Diese Information haben wir recherchiert und weitergegeben, weil uns klar ist, dass dieses Thema rechtlich sehr schwierig ist“, erläutert SPD-Vorsitzender Ingo Estermann. mehr...

 
 

2. Stadtteilgespräch

Auch das zweite Stadtteilgespräch der Diepholzer SPD, diesmal im Bereich Enge Straße, zog interessierte Besucher an. Sie kamen in die Gaststätte Alte Postklause, um ihre Wünsche und Anliegen im Rahmen des World Cafés einzubringen. mehr...

 
Schrott
 

Wie geht es in der Innenstadt weiter?

Im Jahr 2013 wurde der Stadt Diepholz eine Entwicklungsstudie zur Innenstadt vorgestellt. Die Diepholzer SPD greift nun mehrere Punkte mit Anträgen auf. Außerdem übt sie generelle Kritik am Fortschritt und Management bestimmter Innenstadt Projekte. Sehr viele Flächen und Grundstücke im Bereich Lange Straße Nord befinden sich zu großen Teilen in der Hand eines privaten Investors.
Insbesondere der Bereich Lange Straße Nord macht aus Sicht der Partei einen wirklich verwahrlosten und wenig ansprechenden Eindruck. mehr...

 
 

Im Alter selbstbestimmt leben

Die Diepholzer SPD bedauert, dass CDU und FDP in Diepholz angesichts einer älter werdenden Gesellschaft im Bereich Wohnen kein politisches Thema sehen und empfinden das als politisch fahrlässige Einstellung. Die SPD hatte beantragt: „Die Stadt Diepholz entwickelt im Rahmen des sozialen Wohnungsbaus eine Strategie und darauffolgend Maßnahmen, wie der Bestand an altersgerechten sowie bezahlbaren Wohnungen erhöht und transparent bekannt gemacht werden kann (über das Projekt „von Hünefeld Straße“ hinaus). mehr...

 
 

SPD-Radtour entlang Diepholzer Fließgewässer

Auch in diesem Jahr stieß die von Marta Sickinger und Manfred Beste organisierte Radtour mit rund 40 Teilnehmern, darunter 5 Kinder, (Foto 1) wieder auf großes Interesse. Der stellvertretende Landrat Werner Schneider kam zum Treffpunkt am Diepholzer Rathaus mit Ehefrau Helga aus Aschen angeradelt. Besonderes Interesse verbunden mit sportlichem Einsatz ist Biolandwirt Jochen Voigt und seiner Frau Susanne Dieterich aus Gessel bei Syke zu bescheinigen. Da der Zug in Syke „Verspätung auf unbestimmte Zeit“ hatte, fuhren sie mit dem Rad bis Barnstorf und erreichten dort den um mehr als 90 min. v mehr...

 
 

Zukunft von Jugendarbeit und Situation ZF Wissenswerkstatt

Die Diepholzer SPD begrüßt die Perspektive der ZF-Wissenswerkstatt für die Stadt Diepholz und freut sich, dass dadurch ein attraktives Angebot entsteht, worauf auch einige andere Nachbargemeinden geschaut haben. Für die Einrichtung dieses Angebots wurde von der Verwaltung das Gebäude des Jugendfreizeitzentrums vorgeschlagen. Das unterstützen wir nur, wenn für die offene Jugendarbeit sofort und nicht erst nach einiger Zeit eine überzeugende Alternative geklärt wird. mehr...

 
Img-20140619-wa0014
 

Erstes Stadttteilgespräch

Mit ihrem ersten Stadtteilgespräch erlebten die Diepholzer Sozialdemokraten im Hotel Steuding einen positiven Auftakt. Rund 20 Teilnehmer beteiligten sich nach der Begrüßung durch den SPD-Vorsitzenden Ingo Estermann im Rahmen eines World Cafes und sammelten ihre Anliegen und Ideen für Diepholz, die im Anschluss vorgestellt und diskutiert wurden. Die Sozialdemokraten haben nun die verschiedenen Punkte bearbeitet und entweder als Antrag oder zu erledigenden Hinweis weitergeleitet. mehr...

 
 

Sanierung der Sportstätten

Die Sportstätten des Mühlenkampstadions bedürfen nach Meinung der Diepholzer SPD einer grundlegenden Sanierung und Modernisierung. Daher setzt die Diepholzer SPD das Thema zur inhaltlichen Beratung auf die Tagesordnung des zuständigen Fachausschusses. „Da die interfraktionelle Arbeitsgruppe inzwischen ihre Arbeit beendet hat, liegt es in der Verantwortung des Rates, die notwendigen Maßnahmen weiter voranzutreiben“, fordert Sonja Syrnik als Mitglied der Arbeitsgruppe. mehr...