Ortserkundung Dustmühle

 

Antrag:

 

Der Ausschuss für Ordnung-, Markt und Verkehr unternimmt mit interessierten Bürgern eine Ortserkundung des Wohngebiets Dustmühle.  Es sollen von Bürgern genannte Kritikpunkte besichtigt werden, um weitere Maßnahmen zu erarbeiten/zu beraten.

 

Begründung:

Uns wurden insbesondere folgende Punkte genannt, bei denen sich Bürger wünschen, dass sich die Stadt mit folgenden Themen beschäftigt:

-Dunkelheit der Thouarstraße zwischen Dustmühle und Schulzentrum führt zu massiver Verunsicherung der Anwohner, wenn sie in die Stadt möchten

-Verlegung der Skaterbahn an einen belebteren Platz in Diepholz

-Eventuelle Drogenkriminalität am Schulzentrum sollte einen Einsatz der Streetworker / Polizei nach sich ziehen

-Zustand der Straße bzw. dem Wendehammer am Moosweg (schlechter Zustand verschiedener Erschließungswege insbesondere durch abgesackte Steine (Sturzgefahr))

-Bessere Schneeräumung im Winter, Intensivierung der Baumpflege

-Verbindung zwischen „alter und „neuer“ Dustmühle am Fingerkrautweg ist in einem schlecht nutzbaren Zustand

-Im Wohngebiet montierte „Huckel“ werden als sinnlos bewertet. Besser sei eine Gestaltung wie bei Ford Rape

-Poller aus Metall/ sie sollten besser gekennzeichnet werden

-Überquerung von Langhorst nach Mc Donalds: Es gibt keine gute Beschilderung des Radweges --besser Poller bis zur Auffahrt

 
    Kommunalpolitik
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.