Zum Inhalt springen

9. Juni 2020: Besuch in der Grundschule Mühlenkamp

Die Diepholzer SPD war -vor Corona Ausbruch und unter Geltung der Abstandsregeln- zu Besuch in der Grundschule Mühlenkamp, wo sie von Rektorin Claudia Klenke und ihrem Team begrüßt wurden.

Gemeinsam schilderten sie den Kommunalpolitikern die zahlreichen Angebote der Schule, die auch Ganztagsschule mit anschließender Hortbetreuung ist. Allen gemeinsam ist ein enormer Arbeitseinsatz zum Wohle der Kinder.
Deutlich wurde auch, dass der Integrationsarbeit größere politische Aufmerksamkeit zu widmen ist und die Lehrkräfte hier viel stärkere Unterstützung brauchen. Dazu gehört auch eine zweite Sozialpädagogenstelle.
"Wir haben einen politischen Antrag gestellt, dass das Land Niedersachsen das Programm „SchulePlus“ weiterlaufen lassen und ausbauen soll", erklärt SPD-Vorsitzender Ingo Estermann.
In den Stadtteilen der für dieses Programm ausgewählten Schulen sollen regelmäßige Netzwerktreffen zusammen mit dem Schulträger durchgeführt werden, um externe Partner (z.B. Beratungsstellen oder Jugendzentren) sowie weitere Schulen und Kitas in das Programm einzubinden. Die zusätzlich zugewiesenen Lehrerstunden können auch kapitalisiert werden und ggf. für Schulsozialarbeiterinnen und Schulsozialarbeiter oder Schulassistentinnen und Schulassistenten eingesetzt werden.
Ein weiteres Diskussionsthema war die räumliche Entwicklung der Schule. Die ausgewiesenen Neubaugebiete und die jetzige Platzsituation lassen die Frage aufkommen, ob eine umfassende Schulsanierung als auch der Bau neuer Räumlichkeiten in Betracht gezogen werden muss.
Die gemeinsam besprochenen Themen werden nun politisch weiter bearbeitet.

Vorherige Meldung: Bund, Land und auch die Krankenkassen setzen die entscheidenden Rahmenbedingungen für die Krankenhauspolitik

Alle Meldungen