Zum Inhalt springen
Kundgebeung Foto: SPD OV Diepholz

28. Februar 2022: Solidaritätskundgebung

Am Dienstag (1. März) um 18 Uhr auf dem Diepholzer Rathausmarkt.
Ein überparteiliches Bündnis aus CDU, SPD, FDP, Bündnis 90/Die Grünen und den Linken ruft zu einer gemeinsamen Solidaritätskundgebung unter dem #diepholzstandswithukraine auf.

Seit dem vergangenen Donnerstag findet seit 80 Jahren zum ersten Mal wieder ein Angriffskrieg in Europa statt. Der russische Präsident Wladimir Putin hat völkerrechtswidrig die Ukraine angegriffen.Das macht uns alle betroffen & wir verurteilen diesen Wahnsinn aufs Schärfste.Um 18 Uhr wollen wir ein klares Zeichen gegen Krieg, Leid und Zerstörung und für ein friedliches Miteinander in ganz Europa setzen.Es wird auf dem Rathausmarkt die Möglichkeit geben Kerzen anzuzünden oder Friedensbotschaften zu hinterlassen. Jede und jeder ist daher eingeladen, Kerzen oder Straßenmalkreide mitzubringen.

Wichtig:

Diese Veranstaltung ist eine 3G-Veranstaltung (geimpft, genesen, getestet). Es besteht eine FFP2-Maskenpflicht die gesamte Veranstaltung über. Außerdem gilt das Abstandsgebot zu anderen Teilnehmenden.

Vorherige Meldung: SPD Fraktion der Stadt Diepholz beantragt, dass das städtische Gebäude Rathausmarkt 2 (Agenda-Haus) gastronomisch genutzt werden soll

Nächste Meldung: Rechtswidrige Entlassung – Abschlussbewertung der SPD – Thema beendet

Alle Meldungen