Zum Inhalt springen

19. Februar 2020: Unterstützung bei der Anschaffung von Lastenrädern

Unser Antrag:

1. Die Stadt Diepholz bezuschusst die Anschaffung von Lastenrädern für Privatpersonen, Hausgemeinschaften, Vereine, Selbstständige, Firmen und Gewerbetreibende, die ihren ersten Wohnsitz oder Firmensitz in Diepholz haben.

2. Gefördert werden 25 % (33 %) des Kaufpreises, maximal 1.500 € (2000 €) bei E-Lastenrädern und maximal 400 € (500 €) normalen Lastenrädern oder Lastenrad-Fahrradanhängern.

3. Mit dem Haushaltsplan 2021 werden für diese Förderung 40.000 € zur Verfügung gestellt.

Begründung:

Bei uns in Norddeutschland lässt sich gut Radfahren. In Diepholz soll das Rad als Kurzstreckenverkehrsmittel Nummer Eins weiter gestärkt werden. Lastenräder auf unseren Straßen können dem Klima nützen und machen Diepholz leiser. Die Vorteile liegen auf der Hand: Ein Lastenrad ist im Vergleich zu einem Auto oder gar Lieferwagen viel günstiger, braucht weniger Platz und Energie. Auch für Firmen sind Lastenräder im täglichen Lieferverkehr eine praktische Alternative. Gerade für relativ kurze Strecken im innerstädtischen Bereich können Lastenräder flexibel und kostengünstig Autos oder Transporter ersetzen.

Vorherige Meldung: Bericht der Jahreshauptversammlung

Nächste Meldung: Sondersitzung des Rates der Stadt Diepholz zum Thema Zentralkrankenhaus. Hier die Rede des Fraktionssprechers Manfred Albers

Alle Meldungen